Skip to main content
Shopping
Beauty
Self Care
Kunst
Kulturelles
Veranstaltungshäuser
Veranstaltungsplanung
Stadt Rosenheim

Josef Hader Film - Andrea lässt sich scheiden - Ab 4. April im Kino!

Aktuelles

AD
Teaser »Motoren« - Film: Andrea lässt sich scheiden - Ab 4. April im Kino!

Er ist wieder da!
Andrea lässt sich scheiden - von und mit Josef Hader
Ab 4. April nur im Kino!

Josef Hader, der Meister des depressiv-lakonischen Humors, meldet sich zurück: Andrea lässt sich scheiden ab 4. April 2024 bundesweit im Kino mit Weltpremiere auf der Berlinale.

Josef Hader als Religionslehrer und trockener Alkoholiker Franz im Kinofilm Andrea lässt sich scheidenDer Religionslehrer und trockener Alkoholiker Franz (Josef Hader) ist fassungslos und weiß nicht, wie es ihm passieren konnte, dass er einen Menschen überfahren hat.
// Foto ©Majestic / Darryl Oswald

Film
Andrea lässt sich scheiden

Niederösterreich, der Wilde Westen im Osten. Endlose Rübenfelder, ein weiter Horizont und ein ewiger Wind. Kein Platz, um sich zu verstecken. Eine Gegend, in der sich Menschen nicht gut davonlaufen können. Hier trinken die Männer beim Feiern im Wirtshaus gerne einmal auch zwölf Bier – wenn die Frauen fahren – und sind die Kreisverkehre mit lokalen Kunstwerken ausgestaltet.

Birgit Minichmayr als Andrea in Josef Haders neuem Kinofilm Andrea lässt sich scheidenBirgit Minichmayr als Andrea in Josef Haders neuem Kinofilm Andrea lässt sich scheiden
// Foto ©Majestic

Bei der Verkehrskontrolle kennt Polizistin Andrea (Birgit Minichmayr) jeden Geschwindigkeitssünder persönlich. Das ist nicht immer angenehm. Kein Wunder, dass es sie in die Landeshauptstadt St. Pölten zieht, wo ein Neuanfang als Kriminalbeamtin winkt. Der Abschied ist längst beschlossene Sache – auch deswegen, weil die Scheidung von ihrem Andi ansteht (Thomas Stipsits). Er selbst will das noch nicht so recht akzeptieren und sucht Trost im Schnaps. Als Andrea ihren Noch-Ehemann eines Nachts mit dem Auto erfasst, begeht sie im Schock Fahrerflucht. Doch dann erlebt sie mit Erstaunen, wie jemand anderer ihre Schuld bereitwillig auf sich nimmt: Franz, ein Religionslehrer und trockener Alkoholiker (Josef Hader), hält sich für den Täter und wird auch von allen anderen im Dorf dafür gehalten. Während Franz wieder zu trinken beginnt und zielsicher seinem Untergang entgegen taumelt, bemüht Andrea sich, ihre Spuren zu verwischen. Das ist der Beginn einer weiblichen Emanzipationsgeschichte. Und der einzige Mann, der dabei hilfreich sein kann, ist naturgemäß ein vollkommen hilfloser.

Film: Andrea lässt sich scheiden - Teaser "Katze"

Josef Hader und einem großartigen Cast ist ein Film gelungen mit vielen Zwischentönen, die miteinander eine große Resonanz entwickeln. Der Humor übertönt nie die Melancholie. Das Absurde und Lustige findet in der Tragik statt. Der lokale Tonfall sitzt gut, die Enge der Provinz ist mit Händen greifbar: Ein verwunschenes Land, in dem keine böseren Menschen wohnen als anderswo. Nur eine dickere Haut haben sie sich hier wachsen lassen gegen den Wind und gegen mögliche Verletzungen und jetzt verletzten sie andere, die sich wieder eine dicke Haut wachsen lassen müssen. Hier wird sich so schnell nichts ändern. Wem das nicht passt, der muss fort gehen.

Josef Haders neuer Kinofilm Andrea lässt sich scheiden ©MajesticDrehbuchautor, Regisseur und Hauptdarsteller Josef Hader als unglücklicher Religionslehrer Franz in seinem neuem Kinofilm Andrea lässt sich scheiden
// Foto ©Majestic

Mit seiner zweiten Regiearbeit beweist Ausnahmetalent Josef Hader erneut, dass das Tragikomische die beste Abbildung dessen ist, was man Leben nennt. In Andrea lässt sich scheiden, für das Hader zusammen mit Florian Kloibhofer auch das Drehbuch verfasste, erzählt er von unverwirklichten Träumen, verpasstem Glück und schicksalhaften Begegnungen – eine scharfsinnig beobachtende Analyse einer Dorfgesellschaft und ein Plädoyer gegen jede Landlebensehnsucht.

Von Josef Hader | mit Birgit Minichmayr, Josef Hader, Thomas Schubert, Robert Stadlober, Thomas Stipsits, Maria Hofstätter

Film Andrea lässt sich scheiden - Josef Hader und Birgit Minichmayr ©Majestic / Darryl OswaldNot trifft Elend: Josef Hader als Franz und Birgit Minichmayr als Andrea in Andrea lässt sich scheiden
// Foto ©Majestic/Darryl Oswald


kino

Produktion Wega Film
Im Verleih von Majestic Filmverleih.
Presse Lilie2a Pr
Marketing soulkino
Vertrieb Paramount Pictures

Bundesweiter Kinostart 4. April 2024

Länge 90 Min.
Tragikomödie Österreich 2024


Regie
Josef Hader
Drehbuch
Josef Hader und Florian Kloibhofer
Produktion
Veit Heiduschka und Michael Katz (Wega Filmproduktion)

  

Kauf lokal!
#shoplocal